weather-image
24°

Philosophiehistoriker Flasch bekommt Breitbach-Preis

Kurt Flasch
Der Mainzer Schriftsteller Kurt Flasch wird für seine Forschungsarbeit geehrt. Foto: Thomas Frey Foto: dpa

Koblenz (dpa) - Der Philosoph Kurt Flasch hat den Joseph-Breitbach-Preis - einen der höchstdotierten Literaturpreise im deutschsprachigen Raum - erhalten. Der 82-Jährige bekam die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung am Freitag im Stadtteater in Koblenz.


Flasch sei ein Erzähler, der Universitätsfehden in Paris so lebendig werden lasse wie Intrigen am päpstlichen Hof, urteilte die Jury über den Mainzer Autor. Er sei einer der urbansten Schriftsteller, der die Literatur der Gegenwart durch seine Essays, Übersetzungen und Erinnerungen bereichert habe.

Anzeige

Flasch schrieb vor allem über die Philosophie von 400 bis 1600 - seine Studien beziehen sich besonders auf Augustinus, Meister Eckhart und Nikolaus von Kues. Seit 1998 wird der Breitbach-Preis von der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz sowie der Stiftung Joseph Breitbach an deutschsprachige Autoren aller Sparten vergeben. Die Auszeichnung ist benannt nach dem Schriftsteller Joseph Breitbach. Er wurde 1903 in Koblenz geboren und starb 1980 in München.

Joseph-Breitbach-Preis