weather-image
18°

Kindermedienpreis Weißer Elefant geht an «Ostwind»

0.0
0.0
Katja von Garnier
Bildtext einblenden
Katja von Garniers Film «Ostwind» kommt an. Foto: Britta Pedersen/Archiv Foto: dpa

München (dpa) - Zwei Preise für den erfolgreichen Kinderfilm «Ostwind»: Beim Kindermedienpreis «Weißer Elefant» auf dem Filmfest München ist der Streifen von Katja von Garnier für die beste Regie ausgezeichnet worden.


Hanna Binke wurde am Sonntag zudem als beste Nachwuchsschauspielerin geehrt für ihre Rolle der Mika, die das Pferd «Ostwind» vor dem Verkauf retten will. Sie überzeuge mit Charme und Können, begründete die Jury die Entscheidung. Zudem lobten die Preisrichter die einfühlsame Regie und die eindrucksvollen Bilder des Films.

Anzeige

Das Zeichentrick-Spektakel «Ritter Rost - Eisenhart und voll verbeult» von Caligari Film erhielt den Preis für die beste Produktion. Der Weiße Elefant ist mit insgesamt 11 000 Euro dotiert.

«Spurensuche - Schnitzeljagd war gestern» von Cartoon Network mit Collien Ulmen-Fernandes siegte als TV-Outdoor-Erlebnisformat. Bei der langjährigen Fernsehserie «Schloss Einstein» würdigte die Jury die besondere Leistung von Produktion und Redaktion mit einem undotierten Preis.

Beste Internet-Seite wurde www.maestro-margarini.de der Bayerischen Staatsoper. Der Preis in der Kategorie Hörspiel ging an «Starke Stücke: Die Moldau» von BR Klassik.

Kindermedienpreis