weather-image
17°

Heißdiskutiert: Sexdrama »Nymphomaniac«

0.0
0.0
«Nymphomaniac»
Bildtext einblenden
Charlotte Gainsbourg in «Nymphomaniac». Foto: Christian Geisnaes/Concorde Filmverleih Foto: dpa

Berlin (dpa) - Das Leben von Joe hat einen entscheidenden Inhalt: Sex. An einem regnerischen Abend findet der Junggeselle Seligman die selbsternannte Nymphomanin in einer dunklen Gasse und nimmt sie mit zu sich nach Hause.


Dort erzählt sie ihm ihre Lebensgeschichte. Seligman hört zu und verwebt die Episoden um Masturbation und Masochismus mit seinem intellektuellen Wissen über Fliegenfischen, Literatur und klassische Musik. In seiner Langfassung ist der erste Teil des Epos des dänischen Skandalregisseurs Lars von Trier bereits auf der Berlinale gelaufen. In Deutschland kommt zunächst die kürzere Fassung von Volume I in die Kinos.

Anzeige

Nymphomaniac - Volume I, Dänemark 2013, 118 Min., FSK o. A., von Lars von Trier, mit Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgård, Stacy Martin und Shia LaBeouf.

Nymphomaniac