weather-image

»Gregs Tagebuch 3«: Chaotische Jugend-Ferien

0.0
0.0
«Gregs Tagebuch»
Bildtext einblenden
Rowley (Robert Capron), Greg (Zachary Gordon) undSchulschönheit Holly (Peyton Roi List). Foto: 2012 Twentieth Century Fox Foto: dpa

Berlin (dpa) - Greg hat Ferien - und einen festen Plan, wie er die freien Wochen verbringen will: mit Videospielen und der Eroberung seines Schwarms Holly Hills.


Doch daraus wird vorerst nichts: Sein Dad Frank will nämlich - mehr oder minder freiwillig - seiner Vaterrolle gerecht werden und verplant die Freizeit seines Sprösslings. Angesichts von gemeinsamen Bürgerkriegs-Rollenspielen und Campingtour sieht Greg nur die Flucht in eine Notlüge: Er behauptet einen Ferienjob im Country Club gekriegt zu haben. Dabei kommt er zwar Holly näher - aber das Chaos nimmt immer mehr seinen Lauf.

Anzeige

(Gregs Tagebuch - Ich war's nicht, USA 2012, 96 Min., FSK ab 0, von David Bowers, mit Zachary Gordon und Steve Zahn)

Filmseite

- Anzeige -