weather-image
28°

Goldene Bulle in Nürnberger Kaiserburg zu sehen

Goldene Bulle
Das pfälzische Exemplar der Goldenen Bulle. Foto: Daniel Karmann Foto: dpa

Nürnberg (dpa) - Kurz vor der Wiedereröffnung der sanierten Kaiserburg ist das pfälzische Original der Goldenen Bulle in Nürnberg eingetroffen. Vom Wochenende an wird das gebundene Pergament bis zum 21. Juli in der Sonderschau «Kaiser - Reich - Stadt» im Kaisersaal des Nürnberger Wahrzeichens zu sehen sein.


Die Generaldirektorin der Staatlichen Archive Bayerns, Margit Ksoll-Marcon, übergab das Grundgesetz des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation am Dienstag an Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU). Das pfälzische Exemplar ist eine von sieben erhaltenen Ausfertigungen der Goldenen Bulle. Das Grundgesetz wurde 1356 von Kaiser Karl IV. erlassen und galt bis zum Jahr 1806. Bei der Ausstellung wird zusätzlich auch das Nürnberger Original mit Wachssiegel ausgestellt.

Anzeige

Die Kaiserburg wurde für etwa vier Millionen Euro umgebaut und erneuert. Unter anderem wurden der Sinwellturm ausgebaut und der Schacht des «Tiefen Brunnens» beleuchtet. In Teilen der Burg wurde eine Klimaanlage eingebaut.

Die Ausstellung ist bis 10. November geöffnet.

Flyer zur Ausstellung