weather-image
27°

«Findet Nemo»-Fortsetzung 2015 in den Kinos

0.0
0.0
Andrew Stanton
Bildtext einblenden
Andrew Stanton lässt die Fische schwimmen. Foto: Franck Robichon Foto: dpa

Los Angeles (dpa) - Mehr als zehn Jahre nach dem Kinoerfolg des Pixar-Zeichentrickfilms ««Findet Nemo» steht nun der Titel der Fortsetzung fest. «Finding Dory» nennen die Macher in Kalifornien den geplanten zweiten Teil des Trickfilms aus dem Jahr 2003.


Wie das US-Branchenblatt «Hollywood Reporter» berichtet, soll der Streifen unter der Regie von Andrew Stanton («John Carter – Zwischen zwei Welten») im November 2015 in die Kinos kommen.

Anzeige

In dem Original war der kleine orange-weiße Clownfisch Nemo seinem fürsorglichen Vater Marlin entwischt. Der bekam bei seiner Suche Hilfe von der liebenswürdigen, aber vergesslichen Dorie, einem blauen Doktorfisch. In Teil 2 steht nun Dorie im Mittelpunkt. Sie wird erneut von der US-Komikerin Ellen DeGeneres vertont.

«Findet Nemo» hatte den Oscar als bester animierter Spielfilm gewonnen. Zum zehnjährigen Jubiläum des Kinostarts kam der Streifen in 3D heraus. Pixar setzte zuvor auf Fortsetzungen wie «Toy Story 2 und 3» und «Cars 2».