weather-image
17°

«Die Fee»: Märchenhafte Komödie

Berlin (dpa) - Wer hätte nicht gerne mal drei Wünsche frei!? Für den Nachtwächter Dom geht dieses Märchen tatsächlich in Erfüllung. Eines Abends schneit die Fee Fiona herein - exakt drei Wünsche im Gepäck.

«Die Fee»
Abgefahren. Foto: Pandastorm Pictures Foto: dpa

Alles läuft für Dom wie geschmiert, der sich natürlich in die Fee verliebt. Die aber verschwindet plötzlich spurlos. Auf der Suche nach ihr wartet manch Abenteuer auf den verliebten Nachtwächter...

Anzeige

Nach «Eisberg» und «Rumba» ist «Die Fee» ein weiterer Streich des belgisch-französisch-kanadischen Trios Dominique Abel, Fiona Gordon und Bruno Romy, die sich mit ihrer Slapstick-Burleske an großen Komikern wie Charlie Chaplin, Buster Keaton und Jacques Tati orientieren.

(Die Fee, Frankreich/Belgien 2011, 94 Min., ohne Altersbeschränkung, von Dominique Abel, Fiona Gordon, Bruno Romy, mit Dominique Abel, Fiona Gordon, Bruno Romy)

Filmseite