weather-image
18°

Bublé und Rihanna bleiben zum Fest an der Spitze

0.0
0.0
Rihanna
Bildtext einblenden
Rihanna dominiert die Charts. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa

Berlin (dpa) - Zu Weihnachten bleibt Michael Bublé mit der Neuauflage seines «Christmas»-Albums auf Platz eins der Charts. Auch bei den Singles gibt es an der Spitze keine Veränderung, wie Media Control am Dienstag mitteilte: Rihannas «Diamonds» glänzen in ihrer achten Nummer-eins-Woche.


Bei den Alben kehrt Stargeiger David Garrett noch einmal aufs Podium zurück. Seine «Music» erschallt an zweiter Stelle (Vorwoche: elf), dahinter konnten die Altrocker von Led Zeppelin («Celebration Day») ihren Platz drei verteidigen. Bei den Singles fiel Psys «Gangnam Style» von zwei auf drei, während Pink («Try») von der sieben auf die zwei steigen konnte.

Anzeige

Höchster Neueinsteiger in den Album-Charts ist Bruno Mars mit seiner «Unorthodox Jukebox». In den Single-Charts schafft es als bester Neueinsteiger die irische Band The Script feat. Will.I.Am (also der The-Black-Eyed-Peas-Sänger) mit dem Lied «Hall Of Fame» auf Platz vier. Und die deutsche Gruppe Rammstein («Mein Herz brennt») erreicht aus dem Stand den siebten Platz.

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.