weather-image
27°

Beyoncé singt beim Superbowl

Los Angeles (dpa) - Beyoncé (31) wird Madonnas Nachfolgerin beim Superbowl. Die R&B-Sängerin soll im kommenden Februar der Stargast in der Halbzeitpause des Endspiels der American-Football-Meisterschaft sein.

Beyoncé
Beyoncé löst Madonna ab. Foto: Andreu Dalmau Foto: dpa

Mit einem Foto auf ihrer Webseite bestätigte die Künstlerin den geplanten Auftritt. Dafür malte sie sich zwei schwarze Balken ins Gesicht - wie ein echter Footballspieler - mit der Aufschrift «Feb 3» und «2013». Darüber schrieb sie «Countdown to Touchdown». Das Datum des nächsten Superbowls ist der 3. Februar, gespielt wird in New Orleans. Auch die Veranstalter bestätigten Beyoncés Auftritt.

Anzeige

Im vergangenen Februar gab Madonna beim größten Ereignis des Jahres im US-Sport den Ton an. In der Halbzeit im Stadion von Indianapolis holte sie auch Rapperin Nicki Minaj und die britische Kollegin M.I.A. auf die Bühne. Das Endspiel gilt als «größte Nacht des Fernsehens» in den USA mit den höchsten Einschaltquoten. In diesem Jahr hatten mehr als 112 Millionen Amerikaner die Show verfolgt.

Bei früheren Spielen waren unter anderem The Black Eyed Peas, Bruce Springsteen, Prince, die Rolling Stones, Paul McCartney und U2 aufgetreten.

Beyoncé-Homepage