weather-image
25°

art Karlsruhe eröffnet den Kunstfrühling

Kunstmesse art Karlsruhe
«Porcelain Car II» des chinesischen Künstlers Ma Jun auf der «art Karlsruhe». Foto: Uli Deck Foto: dpa

Rheinstetten (dpa) - Als erste große Kunstmesse in Deutschland hat am Donnerstag die art Karlsruhe ihre Tore geöffnet.


220 Galerien aus 13 Ländern zeigen bis Sonntag ihre Bestände zur Klassischen Moderne wie ihre Erwerbungen zur Gegenwartskunst. Insgesamt sind auf dem Messegelände in Rheinstetten rund 10 000 Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und Installationen zu sehen. Etwa 330 Künstler wollen sich den Fragen der Besucher stellen - die Veranstalter erwarten wie im vergangenen Jahr rund 50 000 Kunstinteressierte. Das Umsatzvolumen der Verkaufsmesse wird auf einen zweistelligen Millionenbetrag geschätzt.

Anzeige

Bereits am Donnerstag hatten geladene Gäste die Gelegenheit, die auf dem Messegelände in Rheinstetten präsentierten Werke zu besichtigen. Die Messe setzt traditionell ihre Schwerpunkte auf Malerei und Skulpturen. Kurator Ewald Karl Schrade hat dafür gesorgt, dass in diesem Jahr auch die Fotokunst stärker vertreten ist. Die Galerien präsentieren sich in einer Kojenlandschaft, die durch Plätze für Skulpturen aufgelockert wird.

Ergänzt wird die Messe von einer Sonderschau mit Werken aus der Sammlung von Henri Nannen sowie zwei großen Lichtinstallationen der Stuttgarter Künstlerin rosalie. International ist die Art Basel (19. bis 22. Juni) der führende Messeplatz im Kunsthandel, etwas größer als Karlsruhe ist in Deutschland die Art Cologne (10. bis 13. April).

art Karlsruhe