weather-image

Biathlon-Live-Ticker aus Ruhpolding: Dorothea Wierer holt sich souverän den Sieg - deutsche Mannschaft chancenlos!

Dorothea Wierer gewinnt Einzel in Ruhpolding
Die Platzierungen :

1. Dorothea Wierer
2. Kaisa Makarainen
3. Rosanna Crawford

Anzeige

Die Platzierungen der deutschen Mannschaft:
15. Maren Hammerschmidt
17. Franziska Hildebrand
31. Vanessa Hinz
32. Franziska Preuss
40. Denise Herrmann
48. Laura Dahlmeier

Bilder aus der Chiemgau Arena:

Dorothea Wierer - Biathlon Weltcup Ruhpolding
Die feste und gut präparierte Strecke kam ihr sehr entgegen.

Update 16.28 Uhr: Dahlmeier als 48. mit schwächstem Karriere-Resultat

Ruhpolding (dpa) - Vier Schießfehler und eine durchwachsene Laufleistung haben der siebenmaligen Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier in Ruhpolding das schlechteste Resultat ihrer Karriere beschert.

Laura Dahlmeier
Laura Dahlmeier beim Schießen in Ruhpolding. Foto: Sven Hoppe Foto: dpanitf3

Die 24-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen landete im Weltcup-Einzel über 15 Kilometer nur auf dem 48. Rang und hatte 3:58,1 Minuten Rückstand auf die fehlerfreie Siegerin Dorothea Wierer aus Italien. Dahlmeiers schwächste Platzierung war zuvor ein 46. Rang im Olympia-Sprint von Sotschi vor vier Jahren.

«Ich habe mich am Anfang sehr gut gefühlt. Ich weiß gar nicht genau, was beim dritten Schießen passiert ist», sagte Dahlmeier im ZDF. Die ersten beiden Einlagen hatte sie fehlerfrei absolviert und lag zwischenzeitlich sogar in Führung, ehe sie sich drei Strafminuten einhandelte. «Ich kann es mir nicht erklären, warum sie daneben waren. Es sind drei Fehler, da ist im Einzel nichts mehr auszurichten», sagte Deutschlands «Sportlerin des Jahres».

Durch einen weiteren Fehler im letzten Stehendschießen fiel Dahlmeier auf ihren Heimstrecken noch weiter zurück und musste vier Wochen vor den Olympischen Spielen einen Dämpfer hinnehmen. In den vergangenen Wochen war Dahlmeier von zwei Erkältungen aus der Bahn geworfen worden. Die Trainer hatten deswegen bereits angekündigt, dass sie noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte ist. «Wir werden das jetzt analysieren müssen. Ich muss das abhaken und will mich auf die nächsten Rennen konzentrieren», sagte die Bayerin.

Beste Deutsche im letzten Klassiker vor den Winterspielen in Pyeongchang wurde Maren Hammerschmidt (2 Fehler) als 15., Franziska Hildebrand (3) schaffte es auf Rang 17. Dahlmeier, im Vorjahr Siegerin im Gesamtweltcup, war schwächste Athletin des deutschen Sextetts. Die Finnin Kaisa Mäkäräinen (1) sicherte sich vor Rosanna Crawford (0) aus Kanada den zweiten Platz.

Update 15.44 Uhr: Franziska Preuss kommt ins Ziel und belegt vorläufig Platz 31.

Update 15.39 Uhr: Rosanna Crawford schiebt sich nach einer weiteren fehlerfreien Schießeinlage auf den 2. Rang. Ein Podestplatz ist in greifbarer Nähe.

Update 15.37 Uhr: Franziska Preuss lässt auch in ihrem letzten Schießen eine Scheibe stehen. (3 Fehler gesamt)

Update 15.34 Uhr: Maren Hammerschmidt kommt ins Ziel und belegt derzeit den 14. Rang. Franziska Hildebrand liegt derzeit auf Rang 16.

Update 15.28 Uhr: Franziska Preuss setzt im dritten Schießen einen Schuss daneben. (2 Fehler gesamt)

Update 15.26 Uhr: Ein gutes viertes Schießen von Maren Hammerschmidt. Fünf Treffer!

Update: 15.20 Uhr: Vanessa Hinz bleibt im vierten Schießen fehlerfrei. Franziska Preuss kassiert im zweiten Schießen ihre erste Strafminute.

Update 15.19 Uhr: Franziska Hildebrand kommt mit einem Rückstand von zwei Minuten ins Ziel.

Update 15.17 Uhr: Maren Hammerschmidt mit einem Fehler beim dritten Schießen.

Update 15.16 Uhr: Laura Dahlmeier kommt nach vier Schießfehlern weit abgeschlagen ins Ziel.

Update 15.13 Uhr: Dorothea Wierer übernimmt nach einer hervorragenden Leistung die Führung im Ziel. Sie hat mit allen 20 Schüssen ins Schwarze getroffen.

Update 15.11 Uhr: Franziska Hildebrand lässt bei ihrem letzten Schießen zwei weitere Scheiben stehen. Drei Fehlschüsse insgesamt über alle Schießeinlagen.

Update 15.09 Uhr: Maren Hammerschmidt mit einem fehlerfreien zweiten Schießen.

Update 15.08 Uhr: Auch im vierten Schießen kassiert Laura Dahlmeier leider einen Fehler. Mit ihrer Laufleistung kann sie allerdings sehr zufrieden sein.

Update 15.07 Uhr: Dorothea Wierer mit einer weiteren fehlerfreien Schießeinlage. Somit ist sie die derzeit aussichtsreichste Kandidatin für den Sieg.

Update 15.03 Uhr: Vanessa Hinz kassiert eine weitere Strafminute beim zweiten Schießen. Franziska Hildebrand geht fehlerfrei aus dem dritten Schießen.

Update 15.00 Uhr: Auch Maren Hammerschmidt lässt beim ersten Schießen eine Scheibe stehen.

Update 14.59 Uhr: Ohje! Laura Dahlmeier lässt beim dritten Schießen gleich drei Scheiben stehen.

Update 14.58 Uhr: Dorothea Wierer übernimmt die Führung nach dem dritten Schießen.

Update 14:55 Uhr: Ein weiterer Fehler für Denise Herrmann im vierten Schießen. Sechs Schießfehler gesamt.

Update 14.53 Uhr: Auch Vanessa kassiert bei ihrem ersten Schießen zwei Strafminuten. Franziska Hildebrand geht mit einem Fehler aus ihrem zweiten Schießen.

Update 14.50 Uhr: Erneut fünf Treffer für Laura Dahlmeier. Damit übernimmt sie die Führung nach dem zweiten Schießen.

Update 14.49 Uhr: Dorothea Wierer ist neue Führende nach dem zweiten Schießen.

Update 14.47 Uhr: Es will einfach nicht laufen bei Denise Herrmann. Zwei Fehler im dritten Schießen.

Update 14.46 Uhr: Vanessa Hinz wird unter tosendem Applaus ins Rennen geschickt.

Update 14.46 Uhr: Klasse! Auch Franziska Hildebrand bleibt beim ersten Schießen ohne Fehler!

Update 14.42 Uhr: Laura Dahlmeier geht fehlerfrei aus ihrem ersten Schießen. Es brodelt in der Arena!

Update 14.41 Uhr: Die Weltcupführende Anastasiya Kuzmina kassiert beim ersten Schießen zwei Strafminuten.

Update 14.39 Uhr: Auch im Stehendanschlag setzt Denise Herrmann einen Schuss daneben. Schade!

Update 14.38 Uhr: Als dritte deutsche Läuferin geht Franziska Hildebrand ins Rennen.

Update 14.34 Uhr: Es wird laut in der Arena. Laura Dahlmeier ist gerade mit Startnummer 29 ins Rennen gegangen.

Update 14.31 Uhr: Denise Herrman kassiert gleich beim ersten Schießen eine Strafminute.

Update 14.24 Uhr: 13 000 Besucher verfolgen das heutige Rennen in der Chiemgau Arena. Darunter auch rund 400 Kinder aus den Schulen im Landkreis.

Update 14.23 Uhr: Denise Herrmann ist mit Startnummer 6 ins Rennen gegangen. Nächste deutsche Starterin ist Laura Dahlmeier um 14.34 Uhr.

Update 14.20 Uhr: Das Rennen ist gestartet. Als erste deutsche Athletin geht Denise Herrmann um 14.23 Uhr ins Rennen.

Update 13.50 Uhr: Noch 30 Minuten bis zum Start...

Update 12.47 Uhr: Gut anderthalb Stunden vor dem Wettkampf füllt sich die Arena zusehens. Tausende Besucher strömen jetzt in Richtung Stadion.

Die Besucher strömen in die Chiemgau Arena

 

Update 12.19 Uhr: Auch in diesem Jahr ist der Ruhpoldinger Weltcup wieder ein weltweites Medienereignis. So sind in diesem Jahr 15 TV- und Rundfunkanstalten vor Ort. Insgesamt sind 400 Medienvertreter akkreditiert.

 

Update 11.57 Uhr: Folgende Athletinnen gehen für Deutschland ins Rennen:

  • 6 Denise Herrmann
  • 29 Laura Dahlmeier
  • 36 Franziska Hildebrand
  • 52 Vanessa Hinz
  • 65 Maren Hammerschmidt
  • 86 Franziska Preuss

Insgesamt sind beim heutigen Rennen 102 Sportlerinnen am Start.

Update 10.40 Uhr: Erste Eindrücke aus der noch menschenleeren Chiemgau-Arena:

Chiemgau Arena Ruhpolding - Biathon Weltcup
Erste Besucher fiebern bereits der Stadionöffnung entgegen.
Chiemgau Arena Ruhpolding - Biathon Weltcup

Update 8.41 Uhr: Bundestrainer Hönig warnt vor zu hoher Erwartungshaltung an Dahlmeier

Gerald Hönig
Biathlon-Bundestrainer Gerald Hönig warnt vor zu hohen Erwartungen bei Laura Dahlmeier. Foto: Sven Hoppe Foto: dpanitf3

Ruhpolding (dpa) - Mit der Ausbeute von zwei Einzelmedaillen und eineinhalb Staffelmedaillen wäre Biathlon-Bundestrainer Gerald Hönig bei den Winterspielen in Südkorea völlig zufrieden. «Dann können wir heimfahren und von sehr guten und erfolgreichen Olympischen Spielen für uns reden», sagte Hönig beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding der Deutschen Presse-Agentur.

Neben zwei Mal Edelmetall in den Einzel-Wettbewerben und einer Medaille mit der Damen-Staffel komme «hoffentlich noch eine gemeinsame Medaille in der Mixed-Staffel mit den Männern hinzu», meinte der Damen-Trainer.

In Ruhpolding im Weltcup-Einzel am Donnerstag (14.20 Uhr/ZDF und Eurosport) soll es für das Team um die siebenmalige Weltmeisterin Laura Dahlmeier weiter aufwärts gehen. «Jetzt wollen wir von Wettkampf zu Wettkampf zeigen, dass unser Weg stimmt und die Form besser wird», sagte der Coach mit Blickrichtung Pyeongchang.

Auch Dahlmeier soll nach ihrer Krankheitspause über Weihnachten wieder an alte Stärke anknüpfen. Allerdings warnte Hönig vor einer zu hohen Erwartungshaltung an Deutschlands Sportlerin des Jahres: «Die Vorsaison war für mich irgendwo was Perfektes, was Ideales. So etwas kann man nicht planen.» Dahlmeier hatte bei der Weltmeisterschaft in Hochfilzen gleich fünf Titel gewonnen.

Update 8.11 Uhr: Mit ihrer derzeitigen Laufform ist sie "noch nicht hundertprozentig zufrieden" mit "vier fehlerfreien Schießeinlagen ist jedoch alles möglich" so Vanessa Hinz im Interview. 

Vanessa Hinz im Interview
Vanessa Hinz im Interview Foto: Red

Eindrücke vom gestrigen Einzelwettkampf der Männer: