Das »Traunsteiner Tagblatt« stellt sich vor

Das »Traunsteiner Tagblatt« ist die älteste und größte Heimatzeitung im Landkreis Traunstein. Gegründet wurde sie im Jahr 1855, damals als Wochenzeitung: Am 1. Juli 1855 erschien das erste »Wochenblatt« mit einem Umfang von vier Seiten. Seit der Gründung ist die Zeitung im Familienbesitz der Familie Miller. Über Generationen wurde der Betrieb auf- und ausgebaut, heute steht das »Traunsteiner Tagblatt« als das führende Medium im Landkreis Traunstein da. Stets dem Leser verpflichtet, legte der Verlag von je her großen Wert auf Eigenständigkeit und widerstand sämtlichen »Übernahmeversuchen« durch große Verlage. Nur einmal konnte man sich nicht erfolgreich wehren: Im Jahr 1936 wurde die damals noch unter dem Titel »Traunsteiner Wochenblatt« erscheinende Zeitung von den Nazis zwangsenteignet und mit deren Parteiorgan »Chiemgaubote« zusammengelegt. Der Grund war, daß sich der damalige Verleger Anton Miller weigerte, der NSdAP sowie der Reichspressekammer beizutreten.



Die Redaktion blickt noch heute mit Stolz auf diese früher schon im Verlag Miller hochgehaltene Unabhängigkeit der Zeitung. Sowohl für den Verlag als auch für die Redaktion des »Traunsteiner Tagblatts« ist das von dem damaligen Verleger übernommene Erbe Ansporn und Verpflichtung zugleich, auch künftig die für eine Demokratie wichtige Aufgabe als freie und unabhängige Zeitung gewissenhaft wahrzunehmen.

Das »Traunsteiner Tagblatt« ist heute ein unverzichtbares Informationsmedium im Chiemgau und im Rupertiwinkel. Um den Anforderungen gerecht werden zu können, legen wir stets Wert darauf, möglichst auf dem neuesten technischen Stand zu sein. Nur so ist es möglich, auch in Zukunft eine Zeitung anbieten zu können, die beim Leser »ankommt«.

Ferner ist es uns auch ein Anliegen, Heimatgeschichte lebendig zu erhalten. Dies geschieht sowohl in Form unserer sehr beliebten »Chiemgaublätter«, die jeweils der Wochenendausgabe beiliegen, als auch in Form einer wohl einmaligen Einrichtung in Bayern: Im verlagseigenen Druckereimuseum wird die Geschichte des Druckwesens in Traunstein dargestellt. In komplett erhaltenen Abteilungen und anhand eines großen Maschinenparks wird außerdem die Entwicklung der Druck- und Satztechnik seit Gutenberg vermittelt. Über dieses Museum finden Sie ebenfalls auf einer unserer Internet-Seiten Informationen. Ein virtueller Besuch kann jedoch nicht die Atmosphäre vermitteln, wie es früher in Druckereien zuging. Um dies zu erleben, lade ich Sie ein, einmal in unser Museum zu kommen.

Private Kleinanzeige aufgeben

Private Kleinanzeige aufgeben

für Traunsteiner Tagblatt, Traunsteiner Anzeigen-Kurier oder in der Kombinationsausgabe.

Druckerei Miller
So gut wie alle Anforderungen, die an eine moderne Druckerei gestellt werden, kann von unserer Druckerei erfüllt werden. › Buch-, Offset-, Rotationsdruck
Anzeigen Zander
Unsere Partner-Agentur: Ihr Weg zu wirksamer Werbung mit Anzeigen Zander › Anzeigen, Sonderseiten, Beilagen